Was mich inspiriert

Theos Welt 

Theo-logisch unterwegs mit Gott im Grünen. Gott und die Welt entdecken. Im Dialog mit unserer Natur. Wenn Joerg Urbschat mit seinem Hund Rocky unterwegs ist, finden sie ganz viel Neues über Gott und die Welt. Darum gehts hier, um neue, grüne Wege einer christlichen Schöpfungsspiritualität.
Hier der Link zu seinem Youtube-Kanal:

Barfuss und wild

Hier findest du täglich "Seelenfutter" - Impulse für eine kraftvolle und lebendige Spiritualität in christlich-franziskanischer Tradition: eine Schöpfungsspiritualität, die offen ist für moderne Philosophie und Psychologie und zugleich unsere einheimischen Wurzeln integriert (nach Richard Rohr, Leonardo Boff, Matthew Fox, Anselm Grün).

Lektüre

Viele Menschen fühlen sich in der institutionellen Kirche nicht mehr zu Hause. Die meisten von ihnen suchen nach anderen Formen und Orten, um ihr Leben in Beziehung zum Göttlichen zu setzen. Selbst auf der Suche hat Jan Frerichs die wilde Kirche wiederentdeckt - ihre Kathedralen sind Wälder, Berge, Täler, Flussufer, Wüsten und der Ozean. Ihre Gläubigen pflegen seit Urzeiten eine innige Beziehung zur Landschaft und zu allen Geschöpfen. Alle sind Geschwister, es gibt keine Hierarchie und keine Dogmatik. Die erste Bibel der wilden Kirche ist die Schöpfung selbst und es ist eine alte Kunst, diese Bibel zu lesen. Sie ist der Spiegel für unsere Seelen. 


Ein Buch für Menschen, die das Abenteuer wagen, Gott mitten im Leben zu suchen und dadurch sich selbst zu finden. 
Das Buch führt zu vielen Übungen in die Natur. Dabei geht es nicht um ein Wildnis- oder Überlebenstraining. Entscheidend ist die Bereitschaft, sich auf einen inneren Weg einzulassen. Auf diesem Weg kennt die lebendige Tradition weitere Wegweiser: die Heilige Schrift, die franziskanische Lebensweise, die Mystik, ein Leben in der Balance aus Kontemplation und Aktion, aus Hinwendung zu Gott und dadurch Hinwendung zum Leben. Jan Frerichs lädt seine Leserinnen und Leser ein auf einen spannenden Weg zu einer eigenen Spiritualität, die trägt.