Ich heisse Monika Bleuel und habe in Zürich moderne Sprachen und Literatur studiert. Seit fast 30 Jahren unterrichte ich dort mit Freude Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Französisch und Deutsch.

Während meiner Studienzeit und darüber hinaus war ich jahrelang Mitglied einer Tanz- und Bewegungsgruppe. Dort machte ich erste Erfahrungen in Leib- und Körperarbeit und entdeckte die kraftvolle Schönheit meditativer Tänze.

Schon seit längerem befasse ich mich mit Spiritualität und praktiziere verschiedenen Formen christlicher Meditation und Kontemplation.

Vor ca. 4 Jahren lernte ich Shibashi kennen. Ich war sofort fasziniert von der Poesie der 18 an der Natur orientierten Bilder. Auch spürte ich, dass mir Shibashi als Verbindung von Meditation und Bewegung sehr entsprach. So hatte ich das Bedürfnis, Shibashi von Grund auf zu erlernen. 
2017 besuchte ich bei Barbara Lehner und Antoinette Brehm die Ausbildung zur Shibashi-Lehrerin. Dort erhielt ich neben viel methodischem Wissen auch einen Einblick in den kulturellen Hintergrund von Shibashi und viele Ideen, wie man Shibashi mit Spiritualität verbinden und sinnlich-lebensnah vermitteln kann. 

Unterdessen leite ich seit zwei Jahren an meinem Wohnort Winterthur-Wülflingen eine kleine Meditationsgruppe, die einmal pro Monat Shibashi praktiziert.

Ich bin Mitglied von Shibashi-net Schweiz.

Was mir Shibashi bedeutet

Shibashi führt mich aus der Hektik des Alltags in die Ruhe. Es hilft mir Spannungen loszulassen und wieder offen und lebendig im Leben zu stehen. Es zentriert und erdet mich und macht mich empfänglich für die Gegenwart des Göttlichen in mir selbst und in der Welt. Durch das Üben von Shibashi lerne ich, im Hier und Jetzt präsent zu sein und so meinen Alltag wach zu gestalten.

Meine Vision

Shibashi  ist eine Wohltat für Körper, Seele und Geist. Deshalb wünsche mir, dass noch andere Menschen Shibashi für sich entdecken und seine heilsame Wirkung erfahren können.

Shibashi fördert unsere Verbundenheit mit der Natur und dem grossen Ganzen, in das wir eingebettet sind. Ich erhoffe mir, dass durch Shibashi Menschen dazu ermutigt werden, sich noch mehr für Frieden, Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit einzusetzen.

So erreichen Sie mich